Bleeding Heart Nihilist Books

Independent publishing house
for underground poetry and outsider literature

BHN LABEL
Suche starten
Abbrechen

Shop

 
🆇
 
⚲  
 

Aras Ören: "Berliner Trilogie. Drei Poeme"

neu

Deutsch - 232 Seiten

Die drei Gedichtbände »Was will Niyazi in der Naunynstraße« (1973), »Der kurze Traum aus Kagithane« (1974) und »Die Fremde ist auch ein Haus« (1980) bilden zusammen die »Berliner Trilogie«. Die Poeme waren unter den ersten literarisch anspruchsvollen und erfolgreichen Texten, die in Deutschland die Situation türkischer Arbeitsmigrant*innen überhaupt thematisierten. »Was will Niyazi in der Naunynstraße«, der Auftakt der Trilogie, diente als Vorlage für mehrere Filme und wurde 1987 von Tayfun Erdem vertont. Ören stellt in diesen Texten das Leben von Arbeiter*innen in der Bundesrepublik und in Berlin in all seiner Widersprüchlichkeit dar. Mit dieser Edition erscheinen die überaus erfolgreichen Bücher nun erstmals in einem Band, mit einem neuen Vorwort des Verfassers.
 
»Aras Ören ist es gelungen, die Spannungen zwischen der trüben Umwelt der Naunynstraße und der Erinnerung an die Türkei, die sich mit den Jahren zur Illusion verdichtet, sowie die Illusion vom Leben in Deutschland und die soziale Realität in der Türkei in kräftigen Bildern und Handlungsabläufen wiederzugeben – ein Zeugnis der türkischen Odyssee und mehr, Zeugnis einer Erfahrung, die nicht nur auf die Türkei zurückwirken wird«, schrieb Ingeborg Drewitz 1973 im Tagesspiegel.
22.00 EUR
Auf Lager (noch 2)

In den Warenkorb



Hardcover
 
 

Jens Rachut: "Der mit der Luft schimpft"

neu

Deutsch - 232 Seiten

Angeschissen, Blumen am Arsch der Hölle, Dackelblut, Oma Hans, Kommando Sonne-nmilch, N.R.F.B., Alte Sau, Maulgruppe … Sicherlich nicht alle, aber doch die bekanntesten Bands von Jens Rachut. Die über 130 Texte in »Der mit der Luft schimpft«, von Jens Rachut selbst ausgewählt und mit Zeichnungen von Raoul Doré versehen, geben einen Einblick in Rachuts literarisches Können.
 
Mit Zeichnungen von Raoul Doré.
 
Bonus: Ein QR-Code am Ende des Buchs führt zu Jens Rachuts 25 »schönsten Wanderliedern aus 4 Dekaden«.
 
»Seit über 30 Jahren ist er mit seinen Bands ­integraler Teil der Hamburger Punkszene, hat als Sänger mit seiner eigenwilligen Art der Intonation und mit Texten, die meist schwer zu entschlüsseln sind, unzählige deutschsprachige Punkbands beeinflusst – und zwar die Guten, die sich nicht mit Befindlich­keitsgeseier in Richtung Pop-Hölle ver­abschiedet haben.« 
– Joachim Hiller, Ox-Magazin 2013
20.00 EUR
Auf Lager (noch 1)

In den Warenkorb



Hardcover
 
 

Philipp Schiemann: "Suicide City"

Deutsch - 80 Seiten

SUICIDE CITY ist eine Erzählung, die im Drogen-Milieu Deutschlands der frühen Neunzigerjahre spielt. Protagonist Joey, Mitte 20, obdachlos, süchtig und tricky, beschreibt seine Reise durch verschiedene WGs, Besserungsanstalten und psychiatrische Einrichtungen.
 
Die damit verbundenen Schwierigkeiten führen - vor allem unter dem Aspekt des ständigen Vollrausches - zu Situationen, deren Spektrum von Totalausfällen in stabiler Seitenlage bis hin zu kühl kalkulierten Sexorgien reicht. SUICIDE CITY beginnt mittendrin und beschreibt die Zeit, die bleibt, bevor es bei allen Beteiligten mit einem lauten, völlig wertfreien Knall endet.
13.00 EUR
Auf Lager (noch 1)

In den Warenkorb



Hardcover
 
 

Philipp Schiemann: "Rockstar 5.0"

Deutsch - 96 Seiten

In tagebuchartigen Skizzen persifliert Schiemann das prekäre Dasein einer altbackenen Rockband während ihrer Deutschlandtour im Jahr 2018. Eine ätzende Satire, die sich gegen den aktuellen Zeitgeist Deutschlands und seine mehr oder weniger populären Protagonisten richtet und nicht davor zurückschreckt, die Dinge beim Namen zu nennen. In einer Zeit, die unentschlossen zwischen sprachlicher Verrohung und Tabuisierung schwankt, die in allen Lagern mit Trittbrettfahrern und Pappkameraden glänzt, ein längst fälliges Statement ohne Rücksicht auf Verluste. Und die, soviel sei gesagt, wird es geben. Um es mit den Worten von Duncan McNaughton zu sagen: „If we make enough noise, we’ll all be destroyed at once“. Amen.
14.00 EUR
Auf Lager (noch 2)

In den Warenkorb



Hardcover
 
 

Kersten Flenter: "Junkie-Ufer"

Deutsch - 80 Seiten

>> Vom Junkie-Ufer, der anderen Seite des Fluss am des Lebens, berichtet Flenter. Dort, wo die Aussortierten der Gesellschaft ein fristlos gekündigtes Dasein führen: Stroganoff, Kiosk-Besitzer, Dealer und König von Linden, Henry, der Dosenbieralki, Luna, die Heroin-Braut mit Baby im Bauch, Robert Johnson jr., Nachfahre des legendären Bluesgitarristen, und der Erzähler. Zwischen Einsamkeit und Tom Waits, Verlassenheit und Bukowski, Vergessenheit und Krausser findet Flenter die Poesie im Häßlichen. "Als sie vierzehn war, fiel plötzlich eine Nadel vom Himmel und blieb in ihrem Unterarm stecken." Zärtlicher wurde Drogensucht selten in Worte gekleidet. << Ulysses 10/2000
13.00 EUR
Auf Lager (noch 1)

In den Warenkorb



Hardcover
 
 

Dave Eggers: "Zeitoun"

Deutsch - 368 Seiten

Dave Eggers erzählt in seinem jüngsten, vielfach ausgezeichneten Werk die wahre Geschichte der amerikanisch-syrischen Familie Zeitoun, die nach dem Hurrikan Katrina unschuldig ins Visier der amerikanischen Terrorismusfahnder gerät. Als der Hurrikan Katrina sich im August 2005 New Orleans nähert, beschließt Abdulrahman Zeitoun, Vater von vier Kindern, seine Familie Schutz in Arizona suchen zu lassen, selbst aber in der Stadt zu bleiben, um sein Haus und die Arbeitsstätten seines Malerbetriebes im Auge zu behalten.
 
In den Tagen nach dem Sturm fährt er mit seinem Kanu durch die überflutete Nachbarschaft und hilft, wo er kann. Am 6. September wird Zeitoun ohne Angabe von Gründen von der Nationalgarde verhaftet und zunächst in ein provisorisches Gefängnis gesteckt, wo er unter unmenschlichen Bedingungen und ohne Kontaktmöglichkeit nach außen festgehalten wird. Für seine Familie bleibt Zeitoun spurlos verschwunden. Erst nach Wochen erreicht sie auf Umwegen ein Lebenszeichen und sie beginnen, um Zeitouns Freilassung zu kämpfen.Drei Jahre arbeitete Dave Eggers an diesem Buch, das in enger Kooperation mit der Familie Zeitoun entstanden und glänzend recherchiert ist. Ein berührendes, bewegendes Buch über eine Familie, die unschuldig in das Räderwerk eines unbarmherzigen Systems gerät. Indem der große amerikanische Autor Dave Eggers leise Töne anschlägt, nur erzählt, was sich zugetragen hat, nicht wertet, erzielt er durchschlagende Wirkung.
                              
18.00 EUR
Auf Lager (noch 1)

In den Warenkorb



Hardcover
 
 

Didier Hinz: "Marokko - Auf Reisen durch das Land meiner Jugend"

Deutsch, 284 Seiten, 600+ Photos, DIN A4 (BHN Books 005)

Ein umfassendes Werk über eines der interessantesten Reiseziele Afrikas: Marokko. Ein Reise-Sachbuch für Individualreisende, die sich neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die die UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit gekürt hat, auch für die kulturellen Hintergründe dieses geheimnisvollen Landes interessieren.  
  
Kriegerische Berberstämme, arabische Einwanderungen, Hochkultur in Andalusien, Karawanenhandel, jüdisches Leben, deutsche Ambitionen, 50 Jahre französische Kolonialherrschaft, das Eingreifen der Amerikaner im zweiten Weltkrieg, die bleiernen Jahre unter König Hassan II: Das sind die Themen, die in diesem Band in pointierten Essays beleuchtet werden.  
  
Das alles ist in einer Folge von authentischen Reiseberichten eingebunden, die nicht nur durch eine großformatige Bebilderung überzeugen, sondern auch durch zahlreiche praktische Reiseinfos und GPS-Daten zum Nachreisen einladen.  
  
Eine autobiografische Erzählung über das Leben einer deutschen Auswandererfamilie in Casablanca in und nach der Kolonialzeit rundet das Bild ab, das man im Kopf haben sollte, wenn man das heutige Marokko verstehen und seine Menschen würdigen will. 
 
 

Murathan Mungan: "Tschador"

Deutsch - Roman - 128 Seiten

Murathan Mungan gilt als einer der vielseitigsten und experimentierfreudigsten Autoren der türkischen Gegenwartsliteratur. 1955 in seiner heutigen Wahlheimat Istanbul geboren, verbrachte er Kindheit und Jugend in Mardin im Osten der Türkei, zum Studium der Theaterwissenschaft zog er nach Ankara. Mungan schöpft aus einem reichen Literaturgut; er verwertet Stoffe aus Liedern, Sagen, Märchen und Mythologien der Kurden, Araber und Türken. Seine Gedichte sind populär, werden von Liedsängern vorgetragen. Auch seine Prosatexte haben poetische Qualitäten. Mungan ist fasziniert von den Möglichkeiten der Medien, die den Spieltrieb des Verwandlungskünstlers herausfordern.
 
Aus dem Türkischen von Gerhard Meier. Ein junger Mann namens Akbhar kehrt nach Jahren des Exils in sein Heimatland zurück. Ängstlich, aber auch von Hoffnung getrieben, begibt er sich auf die Suche nach den Menschen, die er einst geliebt und in seinem Herzen aufbewahrt hat: die Mutter, die Schwester, seine Geliebte. Ein neues Regime ist an der Macht, das Land ist sichtbar vom Krieg zerstört, er erkennt es kaum wieder. Die Orte der Kindheit und Jugend scheinen unauffindbar zu sein. So irrt Akbhar von Tür zu Tür, von Stadt zu Stadt. Was ihn am meisten beunruhigt, ist der Anblick der Frauen, deren Gesichter hinter einem Tschador versteckt sind - so als wäre damit die"Hälfte des Lebens"ausgelöscht, wie er sagt.
14.00 EUR
Auf Lager (noch 1)

In den Warenkorb



Hardcover
 
 

Benjamin Tienti: "Raubvogel"

Deutsch - Roman - 112 Seiten

Der Ich-Erzähler, ein siebenjähriger Junge, wächst auf in einer Welt des erwachsenen Wahnsinns: eine Mutter, die Schicht auf Schicht im Krankenhaus schiebt, ein drogenabhängiger Vater, der in seiner Sucht zwischen liebevollem Familienclown und gewalttätigem Choleriker schwankt – und teils kauzige, teils feindselige Nachbarn. Die einzigen verträglichen Menschen scheinen die anderen Kinder zu sein, und ein wahrer Lichtblick ist der vierjährige Bruder Oli.
 
Unter all den Anforderungen, die die Welt der Erwachsenen an ihn stellt, geraten seine eigenen Gefühle zunehmend in den Hintergrund. Seine Einsamkeit ordnet er den Bedürfnissen der Mutter unter, die neben diversen exzessiven Versuchen, ein neues Glück zu finden, ihre Familie und beinahe auch sich selbst vergisst.
 
Konsequent erzählt Benjamin Tienti aus der Perspektive eines Jungen, der hellwach eine Welt zu durchdringen sucht, in der er auf sich allein gestellt ist: vom Schweigen, ob man Grenzen selbst überschreitet oder sie für einen überschritten werden, ob die eigenen Gefühle verloren gehen, ob das überhaupt jemand bemerkt und nicht zuletzt darüber, ob man diese Gefühle irgendjemandem schuldet oder einfach nur sich selbst.
 
 

Airen: "I Am Airen Man"

Deutsch - 176 Seiten

Ein junger Mann hat zwei Jahre Berlin überlebt und geht nach Mexiko-City. Die Tage und Nächte spielen sich zwischen Flashbacks und exzessiven Erkundungen ab. Er wird ein Mädchen kennenlernen, und er wird sie herüberholen wollen in das, was er für sein Leben hält. Die Hölle, so viel steht von Anfang an fest, ist nicht der Absturz, sondern das Mittelmaß.
 
Airen, geboren 1981, arbeitete nach seinem Studium als Praktikant in einer Unternehmensberatung in Berlin und zog danach für zwei Jahre nach Mexiko. Seine Erfahrungen im Berliner Club Berghain protokollierte er in seinem Blog (und seinem ersten Buch Strobo), aus dem Berlins wohl derzeit berühmteste Hochstaplerin Helene Hegemann zahlreiche Passagen plagiierte, und die ironischerweise auf dem Cover auch noch werbewirksam zitiert wird ("Ein großer Schriftsteller"); so wurde er zum heimlichen Star einer heftig geführten Literaturdebatte. "I am Airen Man" ist sein erster Roman.
12.00 EUR
Auf Lager (noch 1)

In den Warenkorb



Hardcover
Prosa
 
Seite